medicalmed.us "Die Medikamente" die Antibiotika

Siwoks

Зивокс Das Foto des Präparates

Die Beschreibung ist auf 15.12.2015 aktuell

  • Der lateinische Titel: Zivox
  • Die Kode ATCH: J01XX08
  • Die geltende Substanz: Linesolid (Linezolid)
  • Der Produzent: Pharmacia und Upjohn Company (die USA)

Der Bestand

1 Tablette nimmt 600 Milligramme linesolida auf. Zusätzlich: natrijewaja schwärzte das Salz des Amylums glikoljata, das Amylum mais-, MKZ, stearat des Magnesiums, gidroksipropilzelljulosa, das Wachs karnaubski, den Farbstoff Opadry White Y-1-18202-A, pharmazeutisch rot Opacode Red FGE-15040 an.

5 ml fertig suspensii nehmen 100 Milligramme linesolida auf. Zusätzlich: bensoat des Natriums, die Sacharose, zitrat des Natriums, das Zitronenacidum, MKZ, karboksimetilzelljulosy natrijewaja das Salz, ksantanowaja das Harz, aspartam, mannit, dioksid des Siliziums kolloidnyj, des Natriums das Chlorid, aromatisatory (apfelsinen- und apfelsinen- cremefarben, vanille-, mjatnyj), podslastiteli (Sweet-am 918/.005, Mafco Magnasweet 135).

1 ml der Infusionslösung nimmt 2 Milligramme linesolida auf. Zusätzlich: das wasserfreie Zitronenacidum, zitrata des Natriums digidrat, das Wasser d/in, das Monohydrat der Glukose.

Die Form der Ausgabe

Das Antibiotikum Siwoks wird in Form von den Tabletten von 10 bis zu 100 Stücken in der nochmaligen Packung erzeugt; in Form von der Infusionslösung nach 100, 200 oder 300 ml in den einmaligen Plastiktüten; in Form von den Granulen für die Vorbereitung peroral suspensii nach 150 ml (66) in den Flakons.

Der pharmakologische Effekt

Das Antibakterielle.

Die Pharmakodynamik und die Pharmakokinetik

Siwoks ist ein antibakterielles synthetisches Präparat mit der floriden Ingredienz – linesolidom, die zur Klasse der mikrobiziden Heilmittel – oksasolidinonow gehören. Die Effektivität linesolida ist in Bezug auf die Mikroorganismen (die Bakterien) auf die Unterdrückung ihrer Eiweißsynthese mittels des Zusammenbindens mit einem bestimmten Bereich des bakteriellen Ribosoms gerichtet, was zur Verhinderung der Bildung des einleitenden funktionalen Komplexes 70S, seinerseits seiend eine der wichtigsten Komponenten des Übertragungsprozesses der Eiweißsynthese bringt.

Die Aktivität linesolida in vitro wird in Bezug auf aerobnym grampoloschitelnym, einigen gramotrizatelnym, sowie anaerobnym den Mikroorganismen gezeigt. Sind gegen die Wirkung linesolida die folgenden verhältnismäßig pathogenen und pathogenen Bakterien sensorisch.

Die grampoloschitelnyje Sauerstoffzehrer: die Darmstreptokokken fezium, Korinebakterii JK, die Darmstreptokokken fekalis (einschließlich mit den Stämmen resistentnymi zu glikopeptidam), Epidermalnyje stafilokokki (einschließlich mit den Stämmen resistentnymi zu metizillinu), die Darmstreptokokken kasseliflawus, Listerii monozitogenes, die Darmstreptokokken gallinarum, den Staphylokokkus Aureus (einschließlich mit den Stämmen resistentnymi zu metizillinu und verfügend über die Zwischenaufnahmefähigkeit zu glikopeptidam), die Pneumokokken, Hämolyse- stafilokokk, die Streptokokken der Gruppe B, Stafilokokk lugdunensis, die Streptokokken intermedius (einschließlich mit den Stämmen mit der Zwischenaufnahmefähigkeit zum Penizillin oder resistentnymi zu ihm), die Streptokokken der Gruppe Viridans, G und Mit, Piogennyje die Streptokokken; grampoloschitelnyje die Anaerobier: Peptostreptokokki, die Klostridien perfringens; gramotrizatelnyje die Sauerstoffzehrer: Pasterelly; gramotrizatelnyje die Anaerobier: Prewotelly, Bakteroidy fragilis, sowie die Erreger respiratorischen Chlamidiosa.

Sind zu linesolidu verhältnismäßig sensorisch: Moraksella kataralis, Legionelly, Mikoplasmy.

Sind zu linesolidu absolut unempfindlich: psewdomonady, Gemofilnaja das Stäbchen, Enterobakterii, Nejsserii.

In der klinischen Praxis zwischen linesolidom und den übrigen mikrobiziden medikamentösen Mitteln, solchen wie aminoglikosidy, β-laktamy, beobachteten die Antagonisten der Blattsäure, linkosamidy, glikopeptidy, chinolony, tetrazikliny, rifamiziny, lewomizetiny, die Kreuzresistenz außerdem linesolid nicht hat sich ergebnisreich im Kampf mit den pathogenen Mikroorganismen resistentnymi zu den gegebenen Präparaten erwiesen. Der Verlust der Sensibilität zu am meisten linesolidu entwickelt sich genug langsam mittels der polinären Mutation, die in 23S ribossomalnoj RNK geschieht.

Über die antimikrobische Hauptaktivität wird das Antibiotikum Siwoks mit den schwachen Qualitäten von den nicht selektiven Hemmstoffen eigenem Mao (Und und In der Typen) charakterisiert.

Die Absorption linesolida bei seiner peroralen Aufnahme ziemlich hoch, mit der ähnlichen Stufe der Resorption bezüglich der Tabletten und suspensii. Die parallele Aufnahme der Nahrung die Kennziffern der Absorption beeinflusst nicht. Die absolute Biofassbarkeit ist 100 % gleich.

Die Aufnahme einer Tablette linesolida, der Komponente die 600 Milligramme, bringt zu TCmax, der entsprechenden 1,28 Stunden bei Cmax, der Komponente 12,7 mkg/ml. AUC befindet sich auf der Höhe 91,4 mkg*tsch/ml; die Klärfunktion ist 127 ml/Minen gleich; T1/2 – 4,26 Stunden.

Die einmalige Anwendung 600 Milligramme suspensii linesolida bringt zu TCmax der entsprechenden 0,97 Stunden bei Cmax, der Komponente 11 mkg/ml. AUC befindet sich auf der Höhe 80,8 mkg*tsch/ml; die Klärfunktion ist 141 ml/Minen gleich; T1/2 – 4,6 Stunden.

Die einmalig durchgeführte Infusion 600 Milligramme der Lösung linesolida bringt zu TCmax, den entsprechenden 30 Minuten bei Cmax, der Komponente 12,9 mkg/ml. AUC befindet sich auf der Höhe 80,2 mkg*tsch/ml; die Klärfunktion ist 138 ml/Minen gleich; T1/2 – 4,4 Stunden.

Die stationäre Plasmakonzentration (Css) linesolida wird bei einer beliebigen Weise der Zustellung des Aktionsstoffes ins vaskulöse Flußbett durch 48-72 Stunden beobachtet. Die Gewebeverteilung genug schnell mit gut perfusijej. Nach der Errungenschaft Css ist der Umfang der Verteilung 40-50 Litern durchschnittlich gleich. Das Zusammenbinden mit den Plasmaeichhörnern, unabhängig von der Konzentration, bildet 31 %.

Die Metabolitscheski Umgestaltungen geschehen dank dem nicht zymischen Prozess. Der Effekt der Oxydierung morfolinowogo bringt die Ringe zur Absonderung zwei abgeleiteter Aciden karbon- (im Grunde inaktiv) mit dem ungeschlossenen Ring vor allem. Wesentlich metabolitom des Menschen ist gidroksietilglizin, der infolge des nicht zymischen Prozesses abgeschieden wird. Zweite metabolitom, hergestellt im Organismus in den kleineren Zahlen, aminoetoksiuksusnaja ist das Acidum. Auch existieren die übrigen inaktiven Lebensmittel des Metabolismus linesolida, sich befindend im menschlichen Organismus in den sehr kleinen Umfängen. Das System des Zytochromes P450 in metabolitscheskich die Umgestaltungen linesolida übernimmt die Teilnahme nicht.

Die Aufzucht verwirklicht sich von den Nieren auf 40 % in Kondition gidroksietilglizina, auf 10 % in Kondition aminoetoksiuksusnoj die Aciden und am 30-35 % in der nicht geänderten Spezies. Mit der Fäkalie ekskretirujetsja 6 % gidroksietilglizina und 3 % aminoetoksiuksusnoj die Aciden.

Die Klärfunktion linesolida befindet sich im Kindesalter auf dem höheren Stand und verringert sich mit zunehmendem Alter.

T1/2 linesolida hängt von der Geschlechtszugehörigkeit nicht ab, aber bei den Frauen wird kleiner auf 20 % die Klärfunktion, der herabgesetzte Umfang der Verteilung und die höhere Plasmakonzentration beobachtet. Ungeachtet seiner, der Korrektur dosirowotschnogo des Regimes linesolida bei den Frauen ist es nicht erforderlich.

Es brauchen die Korrektion der Dosis des Präparates die Patienten, die CHPN leiden, in Zusammenhang mit der Abwesenheit der Abhängigkeit zwischen der Klärfunktion des Kreatinins und der renalen Exkretion linesolida nicht. Im Falle des Durchganges folgt der Patient der Hämodialyse zu berücksichtigen, dass 30 % linesolida während 3 Stunden der vorliegenden Prozedur herausgeführt wird.

Bei den Pathologien der Leber bleibt die Pharmakokinetik linesolida unveränderlich und auch fordert die Veränderungen im Regime des Dosierens nicht.

Die Aussagen zur Anwendung

Die Bestimmung zu Siwoksa ist für die Therapie der Erkrankungen der infektiös-entzündlichen Ätiologie, die infolge der Wirkung sensorischen zu linesolidu grampoloschitelnych aerobnych entstanden und der Anaerobier, einschließlich der Pathologien vorgeführt, die von der Bakteriämie begleitet werden: die Lungenentzündung (gospitalnaja, ausserklinisch); die Gewebeinfektionen und die Infektionen der weichen Texturen; die infektiösen Pathologien, die von den Mikroorganismen des Geschlechtes der Darmstreptokokken herbeigerufen sind (einschließlich die Stämme, resistentnyje zum Effekt Wankomizina).

Auch gebrauchen die Bestimmung zu Siwoksa für die Behandlung der Infektionskrankheiten, die sich infolge des Einflusses gramotrizatelnych der Mikroorganismen entwickeln (verdächtigt oder bestätigt), aber nur in der Kombination mit den übrigen Präparaten des antibakteriellen Effektes.

Die Gegenanzeigen

Eine absolute Gegenanzeige zur Anwendung eines jedes der pharmazeutischen Formen Siwoksa ist die Personalhypersensibilität des Patienten zu linesolidu und\oder den übrigen Komponenten LS.

Wegen der Unmöglichkeit des genauen Dosierens Siwoks in Form von den Tabletten ernennen den Kindern bis zu 12 Jahren nicht.

Zu den relativen Gegenanzeigen zur Bestimmung des gegebenen Präparates verhalten sich: die Schwangerschaft, das Füttern von der Brust und das Alter bis zu 5 Jahren, infolge der Abwesenheit der genauen Befunde über das Profil der Sicherheit und der Effektivität Siwoksa in diesen Perioden.

Die nebensächlichen Effekte

Die beobachteten Nebeneffekte, die sich im Laufe der Behandlung Siwoksom in der Regel entwickeln hängten von der verwendeten Form des Präparates und seiner Dosierung nicht ab. Gewöhnlich waren die negativen Erscheinungen solcher Therapie schwach geäußert brachten zur Aufhebung des Präparates nicht.

Meistens bemerkten: die Diarrhöe, die umkehrbare Anämie, die Verdrehung der Geschmacksempfindungen, den Felty-Syndrom, meteorism, die Kephalgien, die Übelkeit/Erbrechen, den Blutplättchenmangel, die Leibschmerzen (einschließlich spastisch), panzitopeniju, sowie der Abweichung in den Kennziffern SCHTSCHF, AST, ALT und des allgemeinen Bilirubins.

Für die sehr seltenen Fälle, unter Anwendung von Siwoksa während der mehr 28 Tage, beobachteten die Bildung newropati (des Sehnerves und peripherisch) mit ist es von der unbewiesenen kausal-Untersuchungsverbindung unter Ausnutzung linesolida objektiv.

Siwoks, die Instruktion über die Anwendung

Die Instruktion über die Anwendung Siwoksa in Form von den Tabletten und suspensii vermutet peroral (peroral) die Aufnahme der gegebenen pharmazeutischen Formen. Die Nutzung der Infusionslösung fordert die intravenöse Tröpfcheneinführung des Präparates während 30-120 Minuten.

In der Regel, die Bestimmung der Infusionen wird nach den klinischen Aussagen am Anfang der Durchführung der Therapie, mit dem nachfolgenden Übergang auf die Aufnahme der Tabletten oder suspensii durchgeführt. In diesem Fall ist es der Revision dosirowotschnogo des Regimes nicht erforderlich.

Den Patienten ist 12 Jahre gewöhnlich älterer ernennen die zweimalige eintägige Aufnahme (die Einführung) 600 Milligramme Siwoksa in einer beliebigen medikamentösen Form. Bei der Behandlung der Lungenentzündung und der Infektionen der weichen Texturen und der Hautdecken wechselt die Dauer der Therapie innerhalb 10-14 Tage ab. Bei der Therapie enterokokkowych der Infektionen bildet die Therapiedauer 14-28 Tage.

Im Alter von 5-12 Jahren bestimmen die Dosierung Siwoksa ausgehend von der Masse des Körpers des Kindes. Die empfohlene Dosis in dieser Alterskategorie stellt sich 10 Milligramme auf 1 Kilogramm des Gewichts, mit der dreidivisibel Anwendung um 24 Stunde gleich.

Die maximale Tagesdosis Siwoksa in einem beliebigen Alter soll höher als 1200 Milligramme nicht sein.

Die Überdosierung

Auf die gelassene Zeit der glaubwürdigen Tatsachen der negativen Folgen der Überdosierung von Siwoksom ist es nicht beschrieben.

Im Falle der Aufspürung der negativen Erscheinungen, assoziiert unter Ausnutzung der übermäßigen Dosen linesolida, muss man die symptomatische Behandlung, mit der Aufrechterhaltung des Standes der Glomerularfiltration durchführen. Es ist nötig zu berücksichtigen, dass bei der Durchführung 3 einstündiger Sitzungen der Hämodialyse 30 % die Dosen des Präparates herausgeführt wird.

Die Zusammenwirkung

In Zusammenhang damit, was linesolid die schwachen Qualitäten der nicht selektiven umkehrbaren Hemmstoffe Mao zeigt, seine Anwendung von einigen Patienten kann zur umkehrbaren gemässigten Verstärkung und ihrer pressornogo die Effekte fenilpropanolamina und psewdoefedrina bringen. Aus diesem Grund, im Falle der parallelen Anwendung der obengenannten Präparate ist nötig es die Anfangsdosierungen der adrenergischen medikamentösen Mittel (Dopamin und seine Agonisten aufnehmend), und nachfolgend zu verringern, titrowannyj die Auslese der Dosen zu erzeugen.

Bei der kombinierten Anwendung Siwoksa mit Gentamizinom und mit astreonamom der Verstöße der pharmakokinetischen Parameter linesolida wurde nicht bemerkt.

Die Infusionslösung Siwoksa ist mit den folgenden Präparaten vereinbar, die für die Tröpfcheneinführung verwendet werden: Ringera laktat, die Glukose (5 %), des Natriums das Chlorid (9 %).

Die Unvereinbarkeit infusionnogo Siwoksa wird in Bezug auf Zeftriaksonu des Natriums, Amfoterizinu In, dem Diazepam, Chlorpromasinu, Pentamidina isetionatu, Eritromizinu, Fenitoinu und Zu-trimoksasolu beobachtet.

Auch ist nötig es bei der Nutzung w/w der Lösung nicht zusätzlich in ihn andere medikamentöse Mittel einzuleiten. Im Falle der Bestimmung zu Siwoksa in der Kombination mit den übrigen Präparaten, jede Komponente der Therapie muss man abgesondert einleiten.

Die Bedingungen des Verkaufes

Alle pharmazeutischen Formen Siwoksa (die Tablette, suspensija, die Lösung) werden aus den Apotheken nach der Vorweisung des Rezeptes entlassen.

Die Bedingungen der Aufbewahrung

Die maximale Temperaturkennziffer der Aufbewahrung aller medikamentösen Formen des Präparates – 25 °s.

Die Haltbarkeitsdauer

Die Tabletten und die Granulen sind für die Anwendung während 3 Jahre ab dem Tag der Herstellung brauchbar.

Die werkseigene Infusionslösung in den Plastiktüten kann im Laufe von 2 Jahren bewahrt werden.

Die besonderen Hinweise

Wenn auf dem Hintergrund der Durchführung der Therapie unter Ausnutzung Siwoksa die Entwicklung der Diarrhöe beobachtet wird, muss man die potentielle Möglichkeit der Bildung psewdomembranosnogo der Kolitis verschiedenen Schweregrades berücksichtigen.

Bei der Behandlung folgt von Siwoksom während der mehr 14 Tage, sowie den Patienten, in deren Anamnese es die Erwähnungen über mijelossupressii gibt, den Patientinnen, die sich in der Gruppe des erhöhten Risikos der Entwicklung der Blutungen befinden, parallel übernehmend die Präparate, die den Stand des Hämoglobins herabsetzen, die Plättchenzahl oder ihre Funktionalität, die Durchführung der klinischen Analyse des Blutes zu ernennen.

Die Analoga

SdrawSona

  • Siwoks 600мг №10 tabletkipfajser Farmasjutikels
  • Siwoks die Lösung für die Infusionen 2mg/ml 300мл №10 paketyfresenius Kabi
  • Siwoks die Lösung für die Infusionen 2mg/ml 100мл №10 paketyfresenius Kabi
  • Siwoks die Granulen für suspensii 100мг/5мл 66г №1 flakonpfajser Farmasjutikels

Die Apotheke IFK

  • Siwoks r-r d/inf 2mg/ml 300мл №10, Fresenius Kabi Norge AS/Pharmacia NorgeНорвегия
  • Siwoks tbl p/pl/über 600мг №10, Pharmacia und Upjohn/PfizerСША
  • Siwoks r-r d/inf 2mg/ml 100мл №10, Fresenius Kabi Norge AS/Pharmacia NorgeНорвегия
Noch vorzuführen

Аптека24

  • ЗивоксPfizer Pharmaceuticals (die USA)
  • ЗивоксPharmacia (Schweden)
Die Abteilung: die Antibiotika
Ausführlicher

Die Bildung: Hat die Winnizaer nationale medizinische Universität von ihm beendet. N.I.Pirogowa, die pharmazeutische Fakultät, die höchste pharmazeutische Bildung – der Beruf "Provisor".

Die Berufserfahrung: die Arbeit in den Apothekennetzen "Koneks" und "die bios-Media" nach dem Beruf "Pharmazeut". Die Arbeit nach dem Beruf "Provisor" im Apothekennetz "Awizenna" der Stadt Winnyzja.

Werden beachten! Die Informationen über die Medikamente auf der Webseite sind als Informationen-zusammenfassend, gesammelt aus den allgemeinverständlichen Quellen kann für die Annahme der Lösung über die Nutzung der Medikamente in der Kur nicht zugrundeliegen. Vor der Anwendung des medikamentösen Präparates Siwoks konsultieren Sie sich beim behandelnden Arzt unbedingt.