medicalmed.us "Das Nachschlagewerk" Kosmetologija

Die Volksmittel des Abgangs des Haares

Die moderne Industrie bietet eine Menge allerlei Mittel zum Abgang und der Behandlung des Haares an. Jedoch konnten unsere fernen Vorfahren ohne teuere Shampoos-Lotionen-Cremes der ausländischen Firmen vollkommen umgehen. Das prächtige, schöne und gesunde Haar war ein eigentümliches Merkmal der russischen Schönen seit Ewigkeit.

Die Trichologitscheski Mittel kann man in drei Gruppen – die Abspülung, die Maske, des Einschleifens teilen. Zugrunde der Volksmittel liegt die Nutzung der natürlichen natürlichen Lebensmittel hauptsächlich der tierischen oder Pflanzenherkunft.

Der erste altertümlichste Ersatz des Shampoos – das einfache Hühnerei. Von seinem Eigelb seifen den Kopf ein, und nach Ablauf von zehn Minuten wird das alles Wasser mit dem Zitronensaft ausgewaschen. Manchmal mengen ins Eigelb ein wenig Spiritus oder Kognaks für die Stimulation der Haut bei. Die ähnliche Prozedur nicht nur heilt das Haar, aber macht ihre weich, schön und glänzend.

Für die Abspülung des Kopfes werden die vielfältigsten Kräuteraufgüsse und die Sude verwendet. Den besten Effekt leisten die Aufgüsse der Kamille, der Klette, des Kalmus, die Ringelrosen, die Mutter-und-Stiefmutter, die Brennnesseln. Zu festigen und das Haar heilen es kann auch vom Sud aus den Birkenblättern. Seine regelmäßige Nutzung wird im Laufe von der Woche zulassen, dem trüben schwachen Haar den physischen Glanz zurückzugeben. Der Sud aus den Blättern des Efeus wird den Haarwuchs beschleunigen.

Das fettige Haar wird vom Sud aus der Rinde des Eichenholzes behandelt. Der Brennesselsud wird von den Kopfschuppen befreien. Das Rezept der Vorbereitung "der Grasshampoos" ist einfach – das Gras wird im kochenden Wasser aufgebrüht, dann wird bestanden. Andere Weise – die Gräser auf dem Spiritus zu bestehen, dass zur schnellen Aufnahme des medikamentösen Aufgusses und seinem schnellsten Effekt beiträgt. Nicht selten wird als Shampoo das Bier verwendet – von ihm stellen die Dichte und die Üppigkeit des Haares wieder her.

Das Einschleifen wird nicht seltener der Mittel für das Aufwaschen verwendet. Einer am meisten verbreitet – das Roggenbrot. Seine Krume wärmt sich bis zur fast flüssigen Konsistenz auf, und dann dringt ins Haar ein. Das Korneinschleifen reinigt das Haar sehr gut und macht sie schelkowistymi und weich. Aber man muss meinen – das Brot soll rein roggen- sein, andere Sorten werden keinen Effekt nicht geben.

Den Haarausfall kann man mit Hilfe des Suds des Rosmarins anhalten. Das Gras wird mit dem Wasser überflutet, wird der Minuten fünf gekocht, und nach der Abkühlung dringt in den Kopf einfach ein. Den Kopfschuppen und dem Haarausfall zu entgehen es ist mit Hilfe der Zwiebeltinktur möglich. Den Zwiebelsaft und den Wodka mischen im Verhältnis 1:2, und dann massieren in den Kopf vor der Dusche ein. Die Behandlung dauert 3-4 Monate und gibt den deutlichen Effekt.

Mächtig, aber dem gefährlichen Mittel ist die Tinktur aus dem roten Pfeffer. Wenn den Suppenlöffel dieses Produktes mit dem Spiritus in der Berechnung 1:10 zu überfluten, ca. eine Woche zu ertragen, so wird solches Einschleifen das Haar ausgezeichnet nähren, ihr Aussehen und die Gesundheit zu verbessern. Aber man muss die Proportion streng beachten, um das Haar nicht zu verbrennen, und, das Mittel – zu verwenden es ist als zwei einmal pro Woche nicht öfter.

Gut mildert und heilt das Haar die Einreibung des Suds aus den Wurzeln der Klette. Sie ist nötig es gut prokipjatit im Wasser und otzedit der Sud, wonach zu verwenden.

Die Maske aus dem Rettich – eines der am meisten altertümlichen und verbreiteten Volksmittel. Der Rettich wird, otschimajetsja der Saft gerieben, und nach wird auf die Wurzeln des Haares aufgetragen. Solche Maske halten die Stunde, dann waschen zu Wasser aus.

Der Verstärkung des Haares hilft die Maske aus der Mischung des Knoblauchs, die Aloe, des Honigs, des Hühnereigelbes und des Birkensaftes sehr. Sie tragen etwa eine Stunde vor der Kopfwäsche auf. Für immer wird die Kopfschuppen vertreiben und wird helfen, das Haar die Maske aus der Mischung einiger Tropfen des Kastoröles, des Saftes aufzusparen, der aus der Hälfte der Zitrone und zwei Eidotter ausgedrückt ist. Sie legen auf die halbe Stunde auf. Das glänzende Haar garantiert die Maske, die aus der Mischung die 2 Kost hergestellt ist. Der Löffel des Kastoröles, eines Eies und der Kaffeelöffel des Essigs und des Glyzerins. Nach dem Auftragen das Haar ukutywajutsja vom Handtuch für 40 Minuten.

Es gewiß bei weitem alle Rezepte, werden sie in Hundert berechnet. Die Volksweisen der Behandlung verwenden es kann muss und, aber dabei muss man berücksichtigen: es gibt keine universelle Mittel oto aller Probleme mit dem Haar. Da verschiedene Menschen auf verschiedene Mittel verschieden reagieren können, deshalb kann, was einem Menschen herangekommen ist, anderem auf keine Weise helfen. Wenn irgendwelches Rezept den Effekt nicht gibt, ist nötig es in seiner Anwendung nicht zu beharren, ist es besser, etwas anderes zu wählen. Um so mehr, dass die Auswahl riesig.

Die Abteilung: Kosmetologija Trichologija