medicalmed.us "Das Nachschlagewerk" die Volksmedizin

Wie der Dentalgie zu entgehen?

Wohl, es gibt keinen Menschen auf der Erde, der die nicht weiß, was ist Dentalgie. Und es ist endlich, die Mehrheit der Menschen, bemüht sich maximal, die Wanderung zum Zahnarzt zu verschieben. Hier braucht man, zu bemerken, dass nicht für jeden Fall alles so kläglich möglich ist, dass es keine Möglichkeit gibt, ohne ärztliche Intervention umzugehen. Wenn zu versuchen, an die Rezepte der Volksmedizin zu behandeln, so werden Sie möglich den Ausgang aus der ausgeprägten schwierigen Situation finden. Wir betrachten etwas Aufnahmen und der Methoden der Beseitigung der Dentalgie. Also,

Wie der Dentalgie zu entgehen?

Das ziemlich ergebnisreiche Mittel gegen den Schmerz in den Zähnen wird die Wurzel des Wegerichs angenommen. Man muss es ins Ohr, auf jener Seite der Backe unterbringen, wo sich der kranke Zahn befindet, und, es dort bis den Schmerz zu halten wird sich nicht beruhigen. Sie verlorenzugehen soll durch die halbe Stunde.

Nehmen die Dentalgie ab, sowie reinigen vom unerwünschten Zahnstein die frischen Blätter duschizy oder kalanchoje, die es poschewat im Mund notwendig ist. Ist für die lokale Betäubung und den heftigen roten Pfeffer gut, er verfügt über die Eigenschaft, den Schmerz zu verringern.

Ebenso, um den Schmerz abzunehmen, man kann zu Zahn subok des Knoblauchs verwenden. Danach muss man vom Knoblauch auf dem Gebiet des Handgelenks auf beiden Händen von der medialen Seite reiben. Oder den Knoblauch und den aus ihm bekommenen Brei sorgfältig zu verflachen, der Stelle der Bestimmung des Pulses zu verwenden, und, dicht zu verbinden. Bevor Sie den Knoblauch der Hand verwenden Sie muss man das Handgelenk von der Serviette bedecken. , Falls sich der kranke Zahn von der rechten Seite befindet, verwenden den Knoblauch der linken Hand, und umgekehrt.

Der frische Knoblauch ist ein wirksames Mittel auch im Falle des Vorfalles der Plombe und der Abwesenheit der Möglichkeit des Besuches des Kabinetts des Zahnarztes. Die Wattekugeln, die vom flüssigen Extrakt des Knoblauchs durchtränkt sind, ebenso können die Dentalgie erleichtern. Dazu ist nötig es den Pfropf aus der Binde oder der Watte vom Knoblauchöl zu durchtränken, dann, dem entzündeten Zahnfleisch oder dem kranken Zahn für 10-20 Minuten zu verwenden. Wenn Sie die Dentalgie beunruhigt, ist nötig es die Prozedur durch 2 Stunden zu wiederholen.

Bei der Parodontose führen 15—20 Applikationen durch. Durch 6 Monate wiederholen den Kurs. Im Falle der schweren Form der Parodontose möglich die Durchführung des 3. Kurses noch durch 6 Monate. Aber seien Sie vorsichtig, bei der langdauernden Nutzung ist es möglich, die Brandwunde der Schleimhaut zu bekommen!

Noch ein Mittel gegen die Dentalgie ist eine katzenartige Pfote. Sammeln das Gras, wenn sie die Blüte geht, dorren aus, verflachen und rauchen. Nach einigen Mal des Rauchens wird der Schmerz allmählich still, und ganz geht, an sich nicht mehr erinnernd.

Möglich, mit den gegebenen Räten und den Rezepten ausgerüstet geworden, können Sie in der häuslichen Lage leicht und einfach, der unangenehmen Dentalgie entgehen. Aber man braucht, den Besuch zum Zahnarzt doch nicht zu verschieben, doch ist der Schmerz, eine Art, dem Signal für den Besuch des Kabinetts des Zahnarztes für die Erhaltung der Gesundheit Ihrer Zähne.

Die Abteilung: Die Volksmedizin Die Stomatologie